Märzenbecherblüte am Karbach (Bild: Ulrike Hüppeler)
Morgennebel im Wurzacher Ried (Bild: Ulrike Hüppeler)
Waldkauz (Bild: Peter Kühn)
Plattbauch (Bild: Ulrike Hüppeler)
Im Eistobel (Bild: Ulrike Hüppeler)
Prachtlibelle (Bild: Ulrike Hüppeler)
Im Ried (Bild: Ulrike Hüppeler)
Teichfrosch (Bild: Ulrike Hüppeler)
Bild: Ulrike Hüppeler
Bild: Ulrike Hüppeler
Feuerlibelle (Bild: Ulrike Hüppeler)

Auf Mobiltelefonen ist nur ein Teil unseres Angebotes zu sehen

Fledermäusen auf der Spur in Sielmanns Biotopverbund Ravensburg

03.09.2021    Weberzunfthaus, Zunftwinkel 2, 88239 Wangen i. Allgäu    18:30 – 21.30 Uhr

Die Veranstaltung muss leider ausfallen. Wir werden im Frühsommer 2022 erneut einen Fledermausabend anbieten.

Erleben Sie die Jäger der Nacht hautnah bei einem Spaziergang mit dem Fledermausexperten Ingo Maier vom NABU Wangen. Vorher präsentiert die Sielmann-Stiftung das Erfolgsmodell des Biotopverbunds und die bisherige Umsetzung davon im Landkreis Ravensburg. Dabei geben wir Antworten unter anderem auf Fragen wie: Wozu braucht der Laubfrosch Trittsteine? Und was macht der Weißstorch mit Puzzleteilen?

Während des Vortrags gibt es ein Bastelprogramm für Kinder, so dass die Veranstaltung für die ganze Familie geeignet ist.

Bei Regenwetter entfällt der Spaziergang und stattdessen wird der Film „Warte, bis es dunkel wir“ vorgeführt. Der Mössinger Tierfilmer Dietmar Nill hat darin, zusammen mit seinen Kollegen Brian McClatchy und Karlheinz Baumann, ganz besondere Momente im Leben der Fledermäuse dokumentiert.

Anmeldung: bodensee(at)sielmann-stiftung.de   /   Tel. 07551 3011989

Teilnahme kostenfrei, über Spenden freuen wir uns sehr

Dieters Videokanal
zu Vögeln unserer Region

Wanderfalken-Webcam Heidelberg

Von Ende Februar bis Ende Mai kann man die Wanderfalken live über drei Webcams beim Brüten und Aufziehen des Nachwuchses beobachten, ohne sie zu stören.

Schreiadler-Webcam

Adler-TV der Deutschen Wildtier-Stiftung bei  www.schreiadler.org sendet live aus Lettland. 2020 wurde der Adlerküken von einem Habicht geschlagen.

Schwarzstorch_Pflege_web1280
Bild: Georg Heine

Wie ein verletzter Schwarzstorch geborgen wurde

Am Sonntag vor einer Woche wurde ein am Flügel verletzter Schwarzstorch in Vogt gemeldet. Bei der Nachsuche wurde der Vogel aber nicht gefunden. Am Montag eine neue Meldung: das Tier sei wieder an der gleichen Stelle. Auch ein Fuchs war offenbar auf die leichte Beute aufmerksam geworden. Beim sofortigen Einsatz

Weiterlesen »

Laubfrösche gesucht – Helfen Sie mit!

Der auch als Wetterfrosch bekannte Laubfrosch ist zunehmend bedroht. Dies möchten der Landschaftserhaltungsverband (LEV) in einem Kooperationsprojekt mit der Heinz Sielmann-Stiftung sowie dem Landkreis im Rahmen der Biodiversitätsstrategie ändern. Auch Sie können aktiv werden, indem Sie bei der Suche nach noch existierenden Laubfrosch-Vorkommen mithelfen. Auch die Amphibienexperten von Amphi Consult

Weiterlesen »

Live aus dem Starenkasten

Thomas Kaufmann aus Wangen hat Web-Kameras in einem Staren- und einem Meisenkasten installiert. Interessierte Naturfreunde können das Brutgeschehen live auf „Kaufmanns Nistkastenzeit“ (www.kaufmann-thomas.de) miterleben.

Weiterlesen »

Eine Saatkrähen-Kolonie

Saatkrähen brüten in oft großen Kolonien, die Paare gehen lebenslange Partnerschaften ein. Saatkrähen sind Vögel der Agrarlandschaft, ihre Kolonien finden sich häufig auch in Dörfern und Städten. Die Nester sind vor dem Laubaustrieb am besten zu sehen, wie hier am Ortseingang von Vogt. Saatkrähen sind Allesfresser und mögen unter anderem

Weiterlesen »

Fledermausführung am 04.09.2020

Als einzige Veranstaltung des NABU Wangen in diesem Herbst konnte am 4. September eine Führung mit dem Fledermaus-Experten Luis Ramos stattfinden. Unterstützt von Dr. Ingo Maier wurde einer großen Gruppe von Teilnehmern viel Wissenswertes über Fledermäuse berichtet. Nach Anbruch der Dämmerung konnten die Tiere in den Fronwiesen beobachtet und mit

Weiterlesen »

Schwarzstorch bei uns

Schwarzstorch bei uns Das Foto eines Schwarzstorches gelang Pia Präger Ende Juli zwischen Eglofstal und Röthenbach. Schwarzstörche brüten in geringer Zahl und sehr versteckt auch bei uns, deshalb sind solche Meldungen immer wichtig. Die Beobachtung deckt sich mit einen Schwarzstorch aus dem bayerischen Wald, der mit einem Sender versehen ist.

Weiterlesen »

Abendpfauenaugen am Lavendel

Das schöne Foto von Abendpfauenaugen gelang Agnes Tschechowski in ihrem Garten. Die eindrucksvollen Nachtfalter haben eine Spannweite von bis über 8 cm. Ihren Namen verdanken sie eindrucksvollen Augenflecken auf den Hinterflügeln. Sie sind zu sehen, wenn die Flügel in Schreckstellung gespreizt werden. Das Bild zeigt eine Paarung, das zweite Tier

Weiterlesen »

Neuigkeiten zu den ERBA-Störchen

Die Störche auf dem ERBA-Kamin haben mindestens drei Junge im Nest, wie Storchenbeauftragte Ute Reinhard dem NABU in Wangen mitteilte. Woher kommen die Brutstörche? Einer von ihnen konnte anhand von Fotos identifiziert werden, die Dieter Kraus gelangen. Der Vogel wurde am 1.6.2017 in Steinach/Bad Waldsee als Nestjunges von Ute Reinhard

Weiterlesen »

Teilen Sie Ihre Naturbeobachtungen!

Wir freuen uns sehr über Berichte zu Naturbeobachtungen.
Kurze Texte, gerne mit Bild, werden auf dieser Seite veröffentlicht.
Bitte per E-Mail an:

redaktion@nabu-wangen.org

© NABU Wangen e.V. 2021